Pic Image Image Image

1 verfügbare Werke

Grey Fold
Lithographie

Werkverzeichnisse

Werkverzeichnisse
Werkverzeichnisse

Bibliografische Spuren

Lektüre über den Künstler :
* « Sean Scully, la matière de l'âme », coll. Repères n°91, Ed. Galerie Lelong, Paris, 1997
* « Sean Scully, Gemälde, Pastelle, Aquarelle, Fotografien », 1990-2000, Richter Verlag, Düsseldorf, 2001
* « Sean Scully - Oleos, Pasteles, acuarelas, fotografias », collectif, Ed. Institut Valencia d'Art Modern, Valence (Espagne), 2002
* « Sean Scully », Gilles Altieri, Pierre Wat, Francisco Jarauta, catalogue d'exposition, Hôtel des Arts, Toulon, Ed. C. G. du Var, 2003
* « Sean Scully », David Carrier, Ed. Thames & Hudson, Londres, 2004
* « Body of light », Brian P. Kennedy, Ed. National Gallery of Australia, Canberra, 2005
* « Sean Scully : Une rétrospective/Retrospective », Donald Kuspit, Danilo Eccher, Lorand Hegyi et M. L. Borras, Ed. Skira, Milan, et Thames & Hudson, Londres, 2007
* « Sean Scully : Doric », coll. Repères n°159, Ed. Galerie Lelong, Paris, 2014
* « Sean Scully : Land Sea », Danilo Eccher, Ed. Skira, Milan, 2015
* « Inner: The collected writings and selected interviews of Sean Scully », Kelly Grovier, Hatje Cantz Verlag, Berlin, 2016
Merh wissen :
Begeistert und wie :
Stempel :


Kunstbewegung

Sehen und entdecken

Weiter schien es mir für Sie nützlich, dass ich Ihnen, nebst den Werken, die wir zur Zeit im Angebot haben, noch ein paar weitere Arbeiten von der Künstler. zeige und vorstelle, die heute zwar verkauft sind, unlängst aber zu unserem Inventar gehört haben. Diese Seite erlaubt es vielleicht dem einen oder anderen das Werk zu einem Titel, oder aber den Titel zu einem Werk gefunden zu haben. Vielleicht konnte er aber einfach nur Zusätzliches im Werk von der Künstler, entdecken.



Siehe alle Plakate

Die Kunst und die Künstler stellen sich zur Schau : Manifeste, Galerien, Museen, Einzel oder Gruppenausstellungen. An den Wänden, in den Schaufestern, brav oder rebellisch, die Plakate warnen, argumentieren, zeigen. Einige wurden von den Künstlern selbst für bestimmte "events" kreiert, andere, schmucklos zeigen nur Buchstaben. Einige wurden als Lithographien gedruckt, die meisten sind einfache Offsetreproduktionen Es gibt viele Liebhaber, die gern diese rechteckigen Kunstdarbietungen, auf glänzendem oder mattem Papier, sammeln, ob monochrom oder vielfarbig, wortreich oder fast stumm. So werden weiter unten die Plakate (in französisch oder in einer Fremdsprache), die wir ihnen vorstellen, zusammengetragen ; sie dienen der Würdigung der auf unserer Website (327) zu sehenden Künstlern. Unter ihnen gibt es welche, denen ein Plakat noch fehlt; hier werden sie durch einen Ausstellungskatalog oder eine Zeitschrift ersetzt. Wir freuen uns auch mit dieser Rubrik, mythische Galerien wie Denise René, Louis Carré, Claude Bernard, Bernheim Jeune, Maeght, Pierre Loeb und viele andere unsere Reverenz zu erweisen.

Pic