Background Image

Kurzer Blick auf

Christian Feltin

Pic Image Image Image


Christian Feltin

Malen auf der Suche nach sich selbst

siehe die Werke
From 02/05/2024to 07/11/2024
Diese Texte sind nur auf Französisch, wir bitten um Entschuldigung.Der Maler Christian Feltin will sich nur auf seine Inspirationen verlassen. Der ehemalige Architekt und Designer in der Nähe von Paris ist vor einigen Jahren nach Südfrankreich gezogen und widmet sich heute ausschließlich der Malerei. Die Entscheidung für die Abstraktion ist für ihn die Möglichkeit, sich von den figurativen Grundlagen einer akademischen Ausbildung zu befreien, die er während seines Architekturstudiums absolviert hatte.
Malen ist für ihn auch ein Mittel, um seine Wurzeln, diejenigen seiner vietnamesischen Großeltern mütterlicherseits, wiederzufinden und mit ihnen in Dialog zu treten.
Christian Feltin bekennt sich zu seinen Wurzeln und dem fernen Asien, das in seinen Adern fließt, und färbt seine Werke mit Schwarz, Rot und Gold, diesen charakteristischen Farben der asiatischen Ästhetik, von lackierten Möbeln bis hin zu Kalligraphierollen.

Ob auf Leinwand oder Papier, es entstehen Zeichen einer persönlichen und gleichzeitig universellen Schrift auf weißem Hintergrund, deren Reliefs mit dem Licht der Umgebung spielen. Ein malerisches Material, das er mit Walnussschalen kombiniert und abmildert ;  diese mag er wegen ihrer Bindeeigenschaften und der Farbnuancen, die der Künstler bei ihrer Verwendung in reiner Form oder als Lavis erforschen kann und dieses Material ermöglicht ihm, dem Gewicht des dicken Farbeautrags Weichheit und Wärme zu verleihen.

Christian Feltins Malerei ist eine Mischung aus Stärke und Zerbrechlichkeit, eine Vielfalt an Materialien und Texturen, immer auf der Suche nach subtilen Transparenzen. Sie lässt sich zwar von der Ruhe seiner neuen Umgebung inspirieren, ist dennoch frei.
Der Künstler legt seine Stimmungen und Emotionen hinein und drückt die Ausbrüche seiner Seele aus. Dieses schöne Werk, das oft in Serien entsteht, erkundet innere Landschaften.  Sind das seine, unsere?...

Obwohl Christian Feltin anfangs gegenständlich malte, entwickelte er sich schnell in Richtung Abstraktion.  
Man kann seine Kunst sicherlich mit den Bewegungen der lyrischen Kunst oder der Pariser Schule in Verbindung bringen, die in den 60er Jahren im Vordergrund der kreativen Szene standen (mit Künstlern wie Zao Wou Ki, Pierre Soulages, Gérard Schneider und vielen anderen). Man sollte sich jedoch nicht täuschen lassen, denn Christian Feltins Kunst ist ausgesprochen zeitgenössisch.

Mit seiner grafischen Kraft, seinen fulminanten Gesten, der Freiheit, die er seinem Pinsel lässt, und seiner nie vor den Kopf gestossenen Inspiration, gibt uns der Künstler großzügig viel zu sehen.
Wir hoffen, dass Sie Freude daran finden werden, sein Werk zu entdecken.


Kurzer Blick auf ...